Die Geschichte der Solid-Group

 

Wir begannen als kleine Firma mit nur drei Beschäftigten. Das ist noch nicht lange her. Von da an waren wir auf einer interessanten Reise mit rasendem Wachstum aber auch vielen Herausforderungen.


Hier ist die Geschichte unserer Entwicklung.

 

 

 

  

 

2 0 1 6 _ _ _ _ _

2016

Investition in neue, insgesamt 9.000 m², Produktionsanlagen in Skjern, Stålvej 8.
Kubi Ståldesign, Spjald, wird ein Teil von Ringkøbing Maskinværksted. 125 Mitarbeiter.
Die erste Fernwärme-Heizlösung wird hergestellt und in Betrieb genommen.
Der Export von privaten Klein-Windkraftanlagen kommt in Gang, und die ersten Anlagen werden nach Japan geliefert.

2 0 1 5 _ _ _ _ _

2015

ISO-Zertifizierung nach DS/EN 1090-1+1A. 97 Mitarbeiter.
Die erste Klein-Windkraftanlage wird nach Großbritannien exportiert, und die MCS-Zulassung wird erteilt.
Gondelmontage und WEA-Service ziehen in eine 3.000 m² große Halle nach Spjald um.
Die Glasfaserproduktion zieht nach Stauning und Skjern um, in Hallen von jeweils 1.200 und 1.500 m².

2 0 1 4 _ _ _ _ _

2014

Die Serienproduktion von Klein-Windkraftanlagen für Private läuft richtig an. 70 Mitarbeiter.

2 0 1 3 _ _ _ _ _

2013

Aufbau des ersten Klein-Windkraftanlagen-Prototyps auf dem Fabrikgelände. 65 Mitarbeiter.
Beginn der Glasfaserproduktion.

2 0 1 2 _ _ _ _ _

2012

Zertifizierung nach ISO 9001 und ISO DS/EN 3834-2. 65 Mitarbeiter.

2 0 0 8 _ _ _ _ _

2008

Bau einer neuen Schweißhalle von 1.800 m² mit zwei Kranbrücken und einer Tragkraft von 25 t.

2 0 0 7 _ _ _ _ _

2007

Kongevejens Smede- og Maskinværksted ApS ändert den Namen in Ringkøbing Maskinværksted A/S. 55 Mitarbeiter.
Bau einer neuen Fabrik mit zwei Hallen von je 1.000 m², eine zur Blechbearbeitung, überwiegend Aluminium, die andere zum Schweißen und maschineller Bearbeitung.

2 0 0 3 _ _ _ _ _

2003

Carsten Lauridsen übernimmt die ehemalige Kongevejens Smede- og Maskinværksted. Die Firma hat drei Mitarbeiter.